Fachbeitrag „Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter…

Voriger
Nächster

Was benötigt der menschliche Körper um langfristig gesund, fit und leistungsfähig zu sein?

Ein gewisses Maß an Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer gepaart mit einer ausgewogenen Ernährung und einem dazu angepasstem Lebensstil.

Unser Körper funktioniert nach dem Prinzip »use it or lose it« (benutze es oder du verlierst es). Muskeln, die nicht beansprucht werden, bilden sich zurück. Dies gilt für das Herz in gleicher Weise wie für die Skelettmuskulatur. Mit zunehmender Bewegungsarmut verliert unser Körper daher langfristig auch zwangsläufig an Leistungsfähigkeit und Fitness.

Evolutionsbedingt ist der menschliche Körper auf Bewegung angewiesen, doch durch den Fortschritt und die modernsten Technologien wird Bewegung immer mehr aus unserem Alltag verbannt. Ein weiteres Problem ist, das wir im Job immer mehr Leistung bringen müssen und uns gleichzeitig immer weniger Zeit für uns und unseren Körper nehmen.

Die Folgen sind Übergewicht, Bluthochdruck, Burn out und gravierende Einschränkungen im Bewegungsapparat.

Wir müssen davon ausgehen, dass der Mensch spätestens ab dem 30. Lebensjahr, oft schon früher, ein Prozent seiner Muskelmasse verliert, wenn er sich nicht sportlich betätigt – und zwar ein Prozent Muskelschwund pro Jahr! Ab dem 60. Lebensjahr verlieren die meisten Menschen jedes Jahr sogar anderthalb bis zwei Prozent Muskelmasse.

Durch diesen Verlust an aktiver Körpermasse sinkt auch der Energieverbrauch entsprechend. Bleiben dabei die Ernährungsgewohnheiten unverändert, so steigt nach und nach der Körperfettanteil, ohne dass sich dies auf der Waage niederschlagen muss. Auch wenn jemand 40 Jahre lang sein Gewicht konstant hält – ohne Sport verändert sich die Körperzusammensetzung dramatisch! Aber keine Angst. Es gibt auch zwei ausgesprochen positive Umstände: Jeder kann diese Prozesse durch Training umkehren. Es gibt keine Altersgrenze. Selbst 80-Jährige können Trainingserfolge erzielen und Muskeln aufbauen.

Für die Ausdauer gilt das Gleiche. Auch die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems lässt sich bis ins hohe Alter aufrechterhalten oder sogar verbessern

In erster Linie geht es darum den positiven Wunsch umzusetzen und gleich anzufangen.

Mit einem gezieltem Programm und angepassten Übungen kann jeder innerhalb kürzester Zeit seine Fitness verbessern. Möchte man Fitness, Leistungsfähigkeit und Schmerzfreiheit bis ins hohe Alter genießen, ist eine gewisse Regelmäßigkeit und später auch der Spaß an der Sache von wichtiger Bedeutung. Geht es darum Gewicht zu reduzieren und zu halten ist eine professionelle Unterstützung oft von großem Vorteil.

Sportanfänger im zunehmenden Alter und sitzender Tätigkeit sollten zu Beginn an der Beweglichkeit der Faszien und Gelenke arbeiten, bevor es an das eigentliche Training zur Körperstabilität, Muskelkraft und Ausdauer geht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top